Aktuelles

Neues vom Heimatverein

Wie versprochen, der Film von Florian Neus, der auf der Silvester-Feier vorgeführt wurde, findet sich nun HIER zum ansehen. (Sie werden nach YouTube weitergeleitet.)

Auf der Mitgliederversammlung am 16.03. in der Kapellenschule Helberhausen begrüßte 1. Vorsitzender Raphael Herrmann 23 Mitglieder. Ein sehr ausführlicher Kassenbericht von Kassenwartin Franziska Hein zeigte die massiven finanziellen Bewegungen auf, die durch das Jubiläumsfest 2018 entstanden sind. Der mit reichlich Bildmaterial unterstützte Jahresbericht von Schriftführer Christian Schwermer zeigte neben den Aktivitäten für das Jubiläumsfest und dem Fest selber die reichlichen Aktionen und das vielfältige Vereinsleben auf. Der Kassenprüfbericht durch Gerhard Menn bescheinigte eine hervorragend Kassenführung und und er dankte der Kassierein für die hervorragende Arbeit, die auch manche Nacht gekostet hat. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Raphael Herrmann und Christian Schwermer wuden in ihren Ämtern bei keinen Gegenvorschlägen einstimmig wiedergewählt. Carina Hein fungiert nun als Kassenprüferin. Die vorgeschlagenen Satzungsänderungen wurden nach kleineren Korrekturen einstimmig beschlossen. Die aktuelle Satzung finden Sie im Bereich Download. Lukas Roth hat das Amt des Jugendwarts übernommen. Seine Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit bei der Jugendfeuerwehr Helberhausen können nur eine Bereicherung für die Arbeit im Heimatverein sein. Auf Vorschlag des Vorstandes wurden Walter Roth, Waltraud Menn und Heinz Menn einstimmig zu Ehrenmitgliedern im Heimatverein Helberhausen-Oberndorf ernannt.

 

 

Neues aus Helberhausen

Auf der Bürgerversammlung am 07.03.2019 in der Kapellenschule hat sich der Arbeitskreis "Dorfentwicklung" das Votum der Bürgerschaft für den Erwerb der Kapellenschule und einen Erbpachtvertrag für das Grundstück eingeholt. Das Vorhaben ist soweit geplant und fortgeschritten, dass ein Satzungsentwurf für einen neu zu gründenden Trägerverein erarbeitet wurde und seitens Finanzamt und Amtsgericht eine Vorabprüfung erfolgte. Die Bürgerschaft hat ein sehr deutliches positives Meinungsbild zu diesem Vorhaben abgegeben, sodass die Gründungsversammlung für den Trägerverein am 28. März abgehalten werden wird. Die Kosten für den Erwerb der Kapellenschule belaufen sich auf 25.000 €, der Erbpachtzins beträgt 1340 €. Der Reingewinn des Jubiläumsfestes in Höhe von rund 40000 € reicht also vollumfänglich für das Vorhaben aus. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Sponsoren, dass unser Jubiläumsfest ein solch großer Erfolg geworden ist und einen so grandiosen Gewinn abgeworfen hat!

Nachdem der Trägerverein gegründet wurde und die Gemeinnützigkeit zuerkannt wurde, kann der Heimatverein dem Trägerverein die finanziellen Mittel übergeben, damit dann nach e.V.-Werdung des Trägervereins das Gebäude erworben werden kann.